Glasgestaltung Dominicus Witte

Dominikus Witte – Retrospektive aus Anlass seines 60. Geburtstages

Holz- und Steinbildhauerei, Malerei und Graphik, Glas- und Metallgestaltung: das Œuvre des Osnabrücker Künstlers zeichnet sich nicht nur durch eine beachtliche Vielfalt künstlerischer Disziplinen aus. Es setzt in den Werken auch gerne unterschiedliche Materialien in ein Spannungsverhältnis zueinander und arbeitet damit sowohl ästhetisch reizvolle wie inhaltlich tiefsinnige Dimensionen heraus. Mit hoher Sensibilität lotet Witte die dem jeweiligen Material innewohnenden Möglichkeiten der Form aus. Dabei hält er auf spannende Weise die Balance zwischen figürlicher Darstellung und Abstraktion. Zu Ehren seines 60. Geburtstags richtet das Diözesanmuseum Osnabrück dem Künstler eine Retrospektive aus, die das breite Schaffensspektrum eindrucksvoll vor Augen führt. Neben freien Arbeiten und Objekten im öffentlichen Raum, thematisiert die Sonderausstellung Werke aus dem Bereich der sakralen Kunst, die den Schwerpunkt im Schaffen Dominikus Wittes bildet. Zur Ausstellung erscheint ein Begleitbuch.

> bis 30.10.2016, Diözesanmuseum

vorheriger Beitrag

Verschlungene Wege

nächster Beitrag

Wunder des Weltalls

ähnliche

Nachdenklichkeit „at it's best“! Das Videokunst-Projekt „Lichte Momente 2017“ in der Osnabrücker...